Handbücher/Anleitungen

Bücher
Schon Goethes Faust wusste:

»Was man schwarz auf weiß be­sitzt, kann man ge­trost nach Hause tra­gen.«

Wobei das „nach Hause tragen“ mittlerweile neben dem weiterhin außerordentlich beliebten Buch gleichermaßen für E-Book-Reader, Tablets, Mobiltelefon und Laptops gilt

Eine gute Do­ku­men­ta­tion oder An­lei­tung kann der ent­schei­den­de Schlüs­sel für den An­wen­der­er­folg bei der Nut­zung ei­nes Pro­dukts sein.

Eine schlecht ge­schrie­be­ne oder gar fehlende Be­schrei­bung kann die an­fäng­liche Eu­pho­rie in schiere Ver­zweif­lung um­schla­gen lassen.

Eine gute Doku­men­ta­tion setzt Kennt­nis voraus. Deshalb ist es für mich „Pro­dukt­kennt­nis“ eine zwin­gen­de Vor­aus­setz­ung. Im Ideal­fall kenne ich es als Nutzer, an­dern­falls mache ich mich in ei­nem an­ge­mes­sen­en Zeit­raum da­mit ver­traut, damit ich weiß, worum und wie es geht.

Auftraggeber und Leser bestätigen mir regelmäßig ansprechende, gut verständliche Dokumente, die den Zugang zu einem Produkt oder einer speziellen Aufgabe erleichtern und später auch gern als Nachschlagewerk genutzt werden. Weil ich es persönlich nehme, schreibe ich „aus Nutzersicht“. Wenn es für das Verständnis oder die Benutzung hilfreich ist, ergänze ich Hinweise jenseits des Produkts. So entstehen Anleitungen jenseits der immer häufiger angebotenen, die lediglich beschreiben, was sowieso jeder sehen kann, jedoch keinerlei Nutzungs- oder Gebrauchshinweise geben.


Gute Doku­men­ta­tio­nen ent­stehen, wenn der Autor Ver­ständ­nis für das be­schrie­bene Produkt hat, den Nut­zen, Wert und Zweck ver­steht. Nur für solche Pro­duk­te wer­den Do­ku­men­ta­tions­auf­träge an­ge­nom­men. Die Ent­schei­dungs­fin­dung er­folgt im Vor­feld und ist selbst­ver­ständ­lich kosten­frei. Voraus­setz­ung ist die (zu­min­dest tem­po­räre) Be­reit­stel­lung des Pro­dukts, das be­schrie­ben werden soll.


Die Abrechnung erfolgt Ergebnis-orientiert (z.B. „pro Seite“), was eine recht zuverlässige Aufwandsplanung für beide Seiten ermöglicht.

Abhängig vom Produkt sind Anleitungen ganz oder teilweise pro bono möglich.
lohnt sich immer.