Chin. Horoskop: Das Pferd

AllgemeinesAllgemeinDie FrauDer Mann

Das Pferd hat eine sprunghafte Natur. Es wird von seinen Launen beherrscht. Für eine kurze Liebschaft mag es alles opfern und hat doch am nächsten Tag allein das Weite gesucht. Das Pferd liebt allen Rummel und läßt kein gesellschaftliches Ereignis aus. Daher ist es ständig auf Achse und kann sich nur mit Mühe entspannen. Wegen seiner impulsiven Art braucht es viel Freiraum zum Ausleben - auch im Beruf. Seine Fähigkeiten liegen im Handwerk.

Charakter

Pferdemenschen sind aggressiv und ehrgeizig, wollen mit allen Mitteln ihre Ziele erreichen. Sie sind extrem großzügigund haben geschickte Hände.

Lebensführung

Sie sind empfindlich für Trends, sehr aufmerksam und genießen alles Kulturelle. Ihre Vorstellung von Spaß heißt Wettbewerb und sind sowohl gute Gewinne rals auch gute Verlierer.

Finanzen

Sie gehen gerne Risiken ein und können sich leicht in finanzielle Zwangslagenbringen. Andererseits, sind sie aber auch gute Geldverdiener.

Glückszahlen: 6,19,28,37,41,76,85

Geduld ist nicht der Pferde Stärke. Sie wollen ungestüm nach vorn galoppieren und - nicht nach rechts und nach links schauend - die Hindernisse stürmend nehmen. Leichter Trab ist nur etwas für müde alte Ackergäule.

Im Jahr des Pferdes geborene Menschen haben das Herz auf dem rechten Fleck. Sie sind humorvoll, den schönen Künsten aufgeschlossen und vielseitig begabt. Sie reden gern, man hört ihnen aber auch gern zu, selbst wenn nicht alles der Weisheit letzter Schluß ist, was sie da von sich geben.

Der Pferde beredtes Wesen macht sie fürs Parlament reif. Doch auch mancher Straßenverkäufer, der Billigware in schmückenden Worten anpreist, wurde im Zeichen des Pferdes geboren.

Manche Pferde sind lärmend laut. Sie wollen auf sich aufmerksam machen, damit man sic als die besten der Herde heraussucht und ihnen den Stall gibt, der ihnen zukommt: hochherrschaftlich und mit viel Futter.

Pfere lieben die Freiheit über alles, und es ist möglich, dass dieses Streben von ihren Zeitgenossen als Egoismus ausgelegt wird. Tatsächlich finden sie sich am besten in Berufen zurecht, in denen sie auf sich gestellt sind, als Arzt oder freischaffender Künstler, Forscher oder Mondfahrer, Entwicklungshelfer oder Facharbeiter, Finanzfachmann oder - wir sagten es schon - als Politiker.

Pferde - Frauen haben dieselben Ambitionen. Sie wissen sich mit weiblicher Schläue in Szene zu setzen und helfen mit Puder und Schminke nach, wo die Natur zu blaß wirkt.

Der Pferde Rennbahnen sind Partys, Empfänge und Gala - Diners. In Gesellschaft fühlen sich Pferde wohl, hier können sie sich in den Vordergrund spielen. Es treibt sie immer wieder hinaus aus den eigenen vier Wänden in die freie Wildbahn, wo sie jagen und rennen können nach den lockenden Zielen. Ist mal ein Hindernis zu hoch, verweigern sie es und machen kurz vor dem Ziel halt - es gibt ja auch noch andere Ziele, warum muss es gerade dieses eine sein?

Kein anderer Mensch ist so selbstbewußt wie der im Zeichen Pferd geborene, keiner so abenteuer - und reiselustig. Er liebt das Neue, das Unbekannte, und wenn er auch Gefahr wittert, stürzt er sich trotzdem hinein ins große Wagnis. Irgendwie wird man schon durchkommen, man ist ja schneller als alle anderen!

Ein Pferd will stets gestriegelt sein. Mit anderen Worten: Man geht mit der Mode, kreiert sie sogar. Selbst in verwaschenen Jeans sieht eine Pferde - Dame noch schick aus, das macht ihr Figürchen, die Haltung, das Talent, aus allem etwas zu machen.

Auch in der Liebe gehen Pferde aufs Ganze. Haben sie einmal Feuer gefangen, wird es bald zur flammenden Lohe. Dann vergessen sie alles um sich herum, manchmal sogar die eigene Karriere. Liebe ist für viele Pferde die Leidenschaft, die Leiden schafft.

In der Ehe sind Pferde stets der dominierende Teil. Wehe, der Partner erweist ihnen nicht die genügende Reverenz! Man muss für sie da sein, wenn sie müde vom Gala - Empfang nach Hause kommen, man muss für sie zittern, wenn sie sich tollkühn ins große Wagnis stürzen. Manchmal ist das Pferd jedoch nicht für den Partner da. Das liegt an seiner Nachtseele, in der auch Unzuverlässigkeit verzeichnet ist und Taktlosigkeit. Pferde lachen gern und machen ihre Späße, die aber immer nur andere zum Ziel haben; man selbst ist ein Kräutchen Rührmichnichtan. Leicht schnappen sie ein. Dann sind sie übelgelaunt und lassen es die Umwelt deutlich spüren.

Zum Geld haben Pferde eine gesunde Einstellung; sie lassen den Rubel rollen. Meist bleibt eine tüchtige Portion davon hängen, die sie geschickt anzulegen wissen. So kommen sie mit den Jahren zu Wohlstand und Ansehen, und das trägt ihrem Geltungsbedürfnis Rechnung.

Pferde sind großzügig, sie können viel verschenken an den, den sie mögen. Wer ihnen zuwider ist, kann von ihnen kaum etwas erwarten - außer vielleicht kalten Hohn und beleidigende Worte.

Man sollte sich hüten, sich mit Pferden anzulegen. Ihr Wortschatz ist zu reich, als dass sie nicht letztendlich triumphieren würden. Nur wenn sie in Wut geraten, zeigen sie Blößen, dann können sie in ihrer Argumentation zu weit gehen und vor den Kadi zitiert werden, wegen Beleidigung oder Nötigung.

Läßt man den Pferden Auslauf und Freiheit, werden sie das dankbar quittieren mit guter Freundschaft und hilfsbereiter Anhänglichkeit. Man kann das sogar bis zu einem gewissen Grad ausnutzen. Pferde sollten lernen, Geduld zu üben und nicht gar so ungestüm die Mitmenschen mit den eigenen Problemen zu konfrontieren. Sie sollten sich nie blindlings in ein Abenteuer stürzen und die Welt erobern wollen. Und sie sollten auch mal andere zu Wort kommen lassen. Besonders erfolgreich sind alle, die im Jahr des Feuerpferdes geboren wurden ( 1906, 1966 ). Bei ihnen treten aber oft auch die beschriebenen negativen Seiten besonders kraß zutage.

Die FrauAllgemeinDie FrauDer Mann

CHARAKTER

Die Pferd-Frau ist eine dynamische, aufgeweckte und humorvolle Persönlichkeit und immer für ein Abenteuer zu haben. Sie hat häufig eine naive und oftmals kompromißlose Einstellung. Außerdem ist sie keß, um kein Wort verlegen und dabei sehr redegewandt.

Es macht ihr überhaupt nichts aus, mehrere Dinge gleichzeitig zu erledigen. Sie will in ihrem Leben erfolgreich sein. Deshalb ist sie so eifrig, als wäre sie ihr eigener Konkurrent. Die Pferd-Frau sieht das Leben in der Regel als Abenteuer an, ganz gleich, ob im beruflichen oder privaten Bereich. Sie kann - wann immer es sein muss - außerordentliche Reserven freimachen, um an die erste Stelle zu gelangen.

Pferd-Geborene lassen sich nichts vormachen. In allen Dingen strebt sie nach Selbständigkeit. Sie will von niemandem abhängig sein, sondern fühlt sich dem Mann ebenbürtig.

Mit ihrem festen Willen und ihrem Selbstbewußtsein ist sie in der Lage, sich im Berufsleben durchzusetzen. Sie besitzt auch die Fähigkeit, Situationen, in denen sie sich gerade befindet, genauestens zu beurteilen. Die Pferd-Frau ist sehr kreativ und phantasievoll. Sie versteht viel von Mode und könnte eine gute Designerin sein. In Geldangelegenheiten ist sie sehr geschickt und weiß ihr Vermögen gut anzulegen.

Die Pferd-Frau ist extrem gesellig und fühlt sich in einem großen Freundeskreis besonders wohl. Sie schätzt wahre Freundschaften und ist selbst ein zuverlässiger Freund. Sie ist nicht sehr häuslich, sondern läßt sich lieber von ihrem Partner verwöhnen. Aber wenn es sein muss, ist sie auch bereit, ihren häuslichen Pflichten nachzukommen.

In der Regel verlassen Pferd-Geborene schon frühzeitig das Elternhaus, um sich von niemanden mehr Vorschriften machen zu lassen. Keiner ist so abenteuer- und reiselustig. Sie liebt alles Neue und Unbekannte. Auch Gefahren können sie von ihren Plänen nicht abbringen.

Pferd-Geborene, vor allem die mit dem Element Feuer, besitzen eine auffallend wilde, unbezähmbare Seite mit unbändigen Leidenschaften und starken Wutanfällen. In früheren Zeiten, als man in China noch keine selbstbewußten Frauen mit starkem Charakter duldete, galten Töchter, die im Jahr des Feuer-Pferdes geboren waren, für die ganze Familie als ein großes Unglück! Diese Töchter waren für eine Heirat schwer zu vermitteln. Sie benahmen sich für damalige Verhältnisse unmöglich, galten als recht schwierig und waren den Alten gegenüber nicht ehrerbietig genug.

Pferd-Geborene neigen zu Übertreibungen. Ebenso schmücken sie die Wahrheit gerne mit kleinen Lügen aus. Diese Dinge belasten sie überhaupt nicht - sie sehen sie vielmehr als Ausdruck ihrer kreativen Phantasie.

LIEBE

In Herzensangelegenheiten ist die Pferd-Frau sinnlich, leidenschaftlich und wird, bevor sie sich fest bindet, sich zunächst die Hörner abstoßen. Sie schließt schnell Freundschaften und nimmt ihre Episoden nicht so ernst. Ebenso kann es passieren, dass sie sich Hals über Kopf verliebt. Dann erwartet sie von ihrem Partner ständig neue Liebesbeweise. Auch soll er immer für sie da sein. Genauso ist sie bereit, ihren Liebsten mit Geschenken zu verwöhnen.

Allerdings ist es nicht auszuschließen, dass eine Pferd-Geborene viele Affären hat, die manchmal unglücklich enden können. Ebenso kann es sein, dass sie sich sogar mehrmals scheiden läßt.

Der MannAllgemeinDie FrauDer Mann

CHARAKTER

Der Pferd-Mann ist ein heiterer und geselliger Mensch, ausgestattet mit einem flinken und scharfen Verstand. Er neigt aber auch dazu, hitzköpfig, geschwätzig und ungeduldig zu sein.

Geduld gehört nicht zu seinen stärksten Eigenschaften. Sobald er sich ein Ziel gesetzt hat, ist der Tatendrang nicht mehr zu bremsen. Türmen sich aber all zu viele Hindernisse vor ihm auf, wählt er einen leichteren Weg, der zum Ziel führt, oder wendet sich einer neuen Aufgabe zu. Seine Fähigkeiten sind sehr vielseitig. Wenn er eine Idee hat, handelt er schnell und ohne zu zögern.
Entweder macht er mehrere Dinge auf einmal, oder er ist erschöpft und hat auch keine Skrupel, gelegentlich einen Tag „blauzumachen“.

Ständig benötigt er körperliche sowie geistige Bewegung. Er ist sehr redselig und reagiert flink und spontan. Sein Verstand arbeitet schnell, und so ist er in der Lage, Entscheidungen sofort zu treffen. Was ihm an Ausdauer fehlt, ergänzt er durch seine Flexibilität. Pferd-Geborene sind im wesentlichen Nonkonformisten.

Er hat ein außerordentliches Gespür dafür, Dinge richtig einzuschätzen. Für seine oft so unheimlich treffsichere Vorahnung kann er keine plausible Erklärung abgeben. Pfeilschnell und scharfsinnig schätzt er Situationen ein und ist dann in der Lage, Menschen sowie Ereignisse geschickt zu manipulieren. Er ist sehr wißbegierig und lernt erstaunlich schnell. Selbst im hohen Alter sind Pferd-Geborene noch bereit, ihr Wissen zu vergrößern.

Der Pferd-Mann ist impulsiv und störrisch. Außerdem besitzt er ein explosives Temperament und hält mit seiner Meinung nicht zurück. Ebenso neigt er dazu, andere Mitmenschen anzutreiben, und kann recht ungeduldig werden, wenn diese nicht so schnell reagieren wie er selbst. Durch diesen Charakterzug verliert er oftmals an Respekt und Glaubwürdigkeit.

Er verlangt viel von anderen Menschen, selbst aber macht er nur widerwillig Zugeständnisse. Ganz besonders, wenn es um seine heißgeliebte Freiheit geht. Er reagiert empfindlich auf alles, was seine kostbare Freizeit einschränken könnte. Er ist sehr egozentrisch und erwartet, dass sich alles nur um ihn dreht. Ebenso gefällt es ihm besser, wenn seine Freundschaften nur lose sind, damit er selbst zu nichts verpflichtet ist.

In Geldangelegenheiten ist er sehr geschickt und weiß sein Vermögen gut anzulegen. Auf sein äußeres Erscheinungsbild legt er allergrößten Wert.

In der Regel verlassen Pferd-Geborene schon frühzeitig das Elternhaus, um sich von niemanden mehr Vorschriften machen zu lassen. Keiner ist so abenteuer- und reiselustig. Er liebt alles Neue und Unbekannte. Auch Gefahren können ihn von seinen Plänen nicht abbringen.

Der Pferd-Mann ist sehr gastfreundlich und kann mit seinem heiteren Wesen ganze Gesellschaften unterhalten. Ebenso ist er gesprächig und liebt es, seine Meinung - wenn es sein muss, mit spitzer Zunge - zu verteidigen. Er selbst reagiert aber äußerst empfindlich auf Kritik anderer und bezieht jede Kleinigkeit auf sich selbst. Er ist dann sehr übel gelaunt und läßt seinen Unmut an seiner Umwelt aus.

Der Pferd-Geborene neigt zu Übertreibungen. Ebenso schmückt er die Wahrheit gerne mit kleinen Lügen aus. Diese Dinge belasten ihn überhaupt nicht - er sieht sie vielmehr als Ausdruck seiner kreativen Phantasie.

LIEBE

In Herzensangelegenheiten ist er ein Romantiker. Es kann passieren, dass er sich Hals über Kopf verliebt. Dann erwartet er von seiner Partnerin ständig neue Liebesbeweise. Selbstverständlich soll sie immer für ihn da sein. Genauso ist er selbst bereit, seine Liebste mit Geschenken zu verwöhnen.

Allerdings ist es nicht auszuschließen, dass ein Pferd-Geborener viele Affären hat, die unter Umständen unglücklich enden können. Es kann auch sein, das er sich sogar mehrmals scheiden läßt.

Für seine Familie tut der Pferd-Mann sein Bestes. Allerdings ist er sehr dominierend und erwartet von seinen Lieben, dass sie sich unterordnen.